Mittwoch, 27. Januar 2016
Der Stoff aus dem die Träume sind
Niemand weiß, wo ich hergekommen bin.
Da wo ich hingehe, gehen alle Dinge hin.
Der Wind weht,
das Meer geht
und niemand versteht.
Niemand kann sagen, woher der Wind weht.
Niemand darf fragen, wohin der Wind geht.
Ich komme aus der Unendlichkeit
Und gehe in die Ewigkeit.

(Höchstwahrscheinlich von Johannes Mario Simmel)

Permalink (8 Kommentare)   Kommentieren

 


Mittwoch, 24. Oktober 2012
Gabrieles Freiheit
Ich lass mich doch
von meiner Milch im Kühlschrank
nicht tyrannisieren

Permalink (3 Kommentare)   Kommentieren